Wetter

Das Wetter ist auf Hiddensee, wie überall in den mittleren Breiten zwischen England und dem Baltikum, häufig wechselhaft. Als Insel weist Hiddensee zwei Besonderheiten auf; nämlich der Wind weht dort stärker als im Binnenland und da sich vom Frühjahr bis zum Hochsommer über dem Meer weniger Wolken als über dem Land bilden, streitet sich Hiddensee mit anderen Inseln darum, der Platz mit dem häufigsten Sonnenschein in Deutschland zu sein. Je nach Interpretation der Statistik liegt Hiddensee an erster bis dritter Stelle!

  • baden_P1040130
  • wetter_DSC_0383
  • wetter_DSC_0414
  • wetter_DSC_0433
  • wetter_DSC_0405
  • wetter_183-P1040301
  • wetter_DSC_2349
  • Minolta DSC
  • wetter_292-CIMG6706
  • wetter_historisch_baden_Frau

Die mitgebrachte Kleidung sollte dem wechselhaften Wetter entsprechen. Jedoch, die Größe der Insel in Kombination mit dem Wechsel von Flachland und Hügeln sowie Wiese und Wald gestattet es nahezu bei jedem Wetter, einen Platz mit einem individuell als angenehm empfundenen Mikroklima zu finden.

Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung. – Dt. Sprichwort

Baden

Hiddensee wird auf seiner gesamten Nord- und Westküste von Ostseewasser allerbester Qualität umspült. Die hohe Qualität wird durch den intensiven Wasseraustausch zwischen der Nord- und Ostsee garantiert, der die Küsten zwischen Flensburg und der Greifswalder Oie ständig mit frischem Badewasser versorgt. Das Seewasser vor Hiddensee kann im Sommer bei östlichen Winden recht kühl werden. Informationen über aktuelle Wassertemperaturen werden an den Rettungstürmen angezeigt und sind auf der Webseite des BSH zu finden. Wem das Ostseewasser unter diesen Bedingungen zu kalt ist, der kann auf den Bodden oder den Neuen Bessin ausweichen.
Strandkorbverleih gibt es auf der Ostseeseite – also am Weststrand – in der Saison in Neuendorf, Vitte und Kloster.

Links

MeteomediaWetteronlineBSH WasserBSH LuftBSH KlosterAnfrage